en Begscape (10/2014)

Multiple Choice-Textadventure ★★★★☆☆☆☆☆☆   [?]
von Porpentine
Publisher:keine

Der Spieler hat in diesem weitgehen zufallsgenerierten Spiel als Bettler Münzen einzusammeln. Beitrag zur 20. IF-Comp 2014, das ausschließlich online verfügbar ist und den 28. von 42 Plätzen belegte.

Review von Mikawa 04.10.2014

Plattformen:Twine, Online
Downloadlinks:
Weblink:

» Genres » Fantasy
» Internationale Wettbewerbe & Projekte » Interactive Fiction Competition » 20. IF-Comp 2014

Review von Mikawa 04.10.2014     ausblenden

Dieser Beitrag enthält Spoiler, die den Spielspaß verderben. Wer das Spiel noch nicht gespielt hat, sollte nicht weiterlesen.

Begscape, von porpentine.

Begscape versetzt uns in eine Fantasywelt und wir nehmen die Rolle eines Bettlers ein. Tag um Tag versuchen wir, wertvolle Münzen zu sammeln, um am Ende Schutz in einer Unterkunft zu finden. Hat man nicht genug Münzen, verschlechtert sich der Gesundheitszustand.

Die Orte haben fantasievolle Namen und auf der Reise begegnet man verschiedenen Leuten, die einem entweder helfen oder nicht. Es gibt Gegenden, in denen die rettende Zuflucht teurer ist, und solche, wo sie günstiger ist. Die Orte sind scheinbar zufällig bestimmt. Ab und zu vertreibt uns die verägerte Bevölkerung.

Ehrlich gesagt, habe ich den Sinn des Spiels nicht verstanden. Es mag an einer sprachlichen Barriere liegen, auf jeden Fall habe ich nach zig Durchläufen (einmal habe ich vierzehn Tage überlebt) den Kern der Sache nicht verstanden. Die Spielmechanik ist scheinbar sehr einfach gestrickt und zufallsabhängig. Das ist in meinen Augen zu wenig, um eine glaubwürdige und facettenreiche Welt darzustellen.

Zuletzt geändert am 04.10.2014 11:45 Uhr.

Begscape
Cover-Artwork
Begscape
Twine