en Freedom (10/2008)

Textadventure ★★★☆☆☆☆☆☆☆   [?]
Publisher:keine

Das Spiel erreichte den 30. von 35 Plätzen bei der IF-Comp 2008.

Review von Hannes 29.01.2014

Plattform:Z-Code
Downloadlinks:
Weblinks:

» Internationale Wettbewerbe & Projekte » Interactive Fiction Competition » 14. IF-Comp 2008

Review von Hannes 29.01.2014     ausblenden

Es ist immer etwas schwierig, sehr persönliche, ernste Spiele, in denen offensichtlich jemand sein Innerstes nach Außen kehrt, zu kritisieren. Wirklich abscheulich ist auch wirklich, die meisten Stellungnahmen zu diesem (sehr persönlichen) Spiel zu lesen. Andererseits tut man den Betroffenen aber auch nicht notwendigerweise einen Gefallen, damit, nur betreten zu schweigen.

Freedom versucht, die Schwierigkeiten eines Lebens mit sozialer Phobie darzustellen. Es macht dabei durchaus Einiges (in Ansätzen) richtig. Insbesondere betrifft dies den Versuch, die Ängste, die den Protagonisten plagen, wirklich spielerisch erlebbar zu machen, anstatt nur platt davon zu berichten. Die erste Grundregel der Erzähltechnik wird als schonmal eingehalten.

Jedoch muss man die Frage stellen, an welche Zielgruppe sich das Spiel richten möchte. Sind es Menschen mit ähnlichen Problemen? Warum sollten sie das, was sie schon tag-täglich bedrückt, auch noch freiwillig spielen wollen? Geht es jedoch darum, diese Zustände anderen nachvollziehbar zu machen, muss man den Erfolg deutlich in Frage stellen.

Auch dies geht leider auf die Erzähltechnik zurück. Ängste in einem Textadventure zu vermitteln, ist ohnehin schwierig, weshalb es ja auch so wenige wirklich erfolgreiche Horrorspiele gibt. Phobische Panikzustände haben mit der Subjektivierung der Wahrnehmung zu tun. Diese Ebene fehlt Freedom jedoch in den zentralen Szenen leider: Die Beschreibungen von Umgebung, Personen, Objekten und Geschehnissen bleiben durchgehend knapp und trocken. So misslingt die Vermittlung dessen, was eigentlich Hauptinhalt sein sollte, auf emotionaler Ebene.

Ein hehres Ziel hatte das Spiel, aber erreicht wurde es leider nicht.

Zuletzt geändert am 29.01.2014 23:06 Uhr.