en One way out (10/2017)

Textadventure ☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆
von Steffen Görzig
Publisher:keine

Als Inform 7-Quelltext geliefertes Spiel über eine verzweifelte Frau, wobei der Hintergrund erst durch Lesen des Quelltextes erschlossen werden kann. Ein ausgefallener Beitrag zur 23. IF Comp 2017.

Review von proc 10.10.2017

Inhalt/Feelies:Walkthrough
Inform 7-Quelltext
Plattform:Z-Code
Downloadlinks:
Weblink:

» Genres » Surreal » Albtraum
» Genres » Real Life » Beziehung
» Spieler-Charaktere » Weibliche Hauptdarstellerin
» Schauplätze » Wohnhaus
» Internationale Wettbewerbe & Projekte » Interactive Fiction Competition » 23. IF-Comp 2017

Review von proc 10.10.2017     ausblenden

Dieser Beitrag enthält Spoiler, die den Spielspaß verderben. Wer das Spiel noch nicht gespielt hat, sollte nicht weiterlesen.

Die Idee des Spiels klingt originell: Es handelt im Parserspielteil von einer verzweifelten Frau und wird im Inform 7-Autorensystem gespielt, worin der Quelltext zusätzlich verfügbar ist und wie eine Kurzgeschichte durchgegangen wird – Sie erzählt vor allem in den vielen Kommentaren die Geschichte eines schuldbeladenen Mannes. Durch die Lektüre werden Koinzidenzen im Spiel beleuchtet, die Wege der beiden beginnen sich zu kreuzen wobei der Mann immer nur indirekt im Spiel vorkommt. Für mich hat das Prinzip nicht ganz funktioniert, weil die Spielhandlung viel zu surreal umherhüpft und die Texte viel zu lang sind. Nicht offensichtliche Rätsel wie das Öffnen eines Safes werden zu einfach weil die Lösung im Quelltext steht. Zudem ist das Spiel unterimplementiert, ansonsten wäre der Quelltext auch nicht wie eine Kurzgeschichte lesbar – das Spielen macht damit einfach zu wenig Spaß und zum Lesen langer Texte lässt bei Parserspielen die Motivation zu schnell nach. Das Spiel hätte wohl besser als Klickspiel gepasst, es hat vom technischen Prinzip her und auch inhaltlich Ähnlichkeiten mit Origins aus der IF-Comp 2014, wo mit einem Split-Screen gearbeitet wird. Dass viel Herzblut drinsteckt, merkt man an den fehlerfreien Texten mit ihren literarischen Ambitionen, am sauberen Layout und an der übersichtlichen Abfolge der Quelltextpassagen.

Zuletzt geändert am 11.10.2017 00:11 Uhr.

One way out
Cover-Artwork
One way out
Z-Code