en The Cardew House (09/2013)

Textadventure ★★★☆☆☆☆☆☆☆   [?]
von Andrew Brown
Publisher:keine

Der Spieler versucht in dieser bis jenseits der Schmerzgrenze unterimplementierten Spukhaus-Geschichte, das Rätsel seines erschossenen Besitzers und seiner verschwundenen kleinen Tochter zu lösen. Beitrag zur IF-Comp 2013, der den 32. von 35 Plätzen belegte.

Review von proc 24.10.2013

Plattform:Glulx
Downloadlinks:
Weblinks:

» Genres » Horror » Spukgebäude
» Spieler-Charaktere » Detektiv
» Internationale Wettbewerbe & Projekte » Interactive Fiction Competition » 19. IF-Comp 2013

Review von proc 24.10.2013     ausblenden

Dieser Beitrag enthält Spoiler, die den Spielspaß verderben. Wer das Spiel noch nicht gespielt hat, sollte nicht weiterlesen.

Old Man Cardew heiratete einst eine viel jüngere Frau, die ihn verließ, als Tochter Betty Fünf war. Der Alte vertiefte sich fortan in magische Rituale, bis man ihn eines Tages mit einer Kugel im Kopf in seinem Haus fand. Von Betty fehlt seitdem jede Spur. Der Spieler hat nun Gelegenheit in diesem Gespensterhaus herausfinden, was damals passiert ist.

Vom Setting und den Rätseln her könnte das Spiel ein schönes Remake solcher klassischen Geschichten sein, wäre es nicht derart schlecht implementiert, dass selbst die kontextsensitiven Hints mitunter nicht weiterhelfen. Beim Öffnen eines aufgefundenen Koffers hängen sich sowohl Quixe als auch Gargoyle auf, so dass ich aufgeben musste. Mit dem Exitlister, einem ominösen Tagebuch, geritzten Pentagrammen, den recht lustigen Old Style-Rätseln und den gespenstischen Hintergrundgeräuschen hätte mir das Spiel vermutlich gefallen. Ein paar Features wie die Lichteinschalt-Automatik (die sich freilich abschalten lässt) haben mehr den Charakter einer Inform 7-Fingerübung und sind überflüssig, auch den Hintmodus fand ich in dieser Form unbrauchbar: Eingeschaltet wirft er nach jedem Zug Hinweise aus, was als nächstes zu tun ist. Das macht nicht wirklich Sinn.

Also nachsitzen, in dieser Form ist das Spiel im Entwurfsstadium hängen geblieben und zumindest auf Windows-Systemen unbrauchbar. Mit einigen Ausführungen und etwas Polierarbeit könnte es ein interessanten Spiel werden, ich warte gespannt.

Zuletzt geändert am 24.10.2013 19:00 Uhr.

The Cardew House
Glulx