en The Sealed Room (09/2012)

Textadventure ★★★☆☆☆☆☆☆☆   [?]
von Robert DeFord
Publisher:keine

Der Spieler verschwindet auf magische Weise in eine versiegelte Steinkammer ohne Türen, aus der es zu entfliehen gilt. Doch er ist nicht allein...

Das Spiel erreichte auf der IF-Comp 2012 den 22. von 28 Plätzen.

Review von proc 10.10.2012

Plattform:Alan
Downloadlink:
Spoiler:
Weblinks:

» Genres » Abenteuer » Flucht » Gefängnisflucht
» Genres » Fantasy » märchenhaft
» Internationale Wettbewerbe & Projekte » Interactive Fiction Competition » 18. IF-Comp 2012

Review von proc 10.10.2012     ausblenden

Dieser Beitrag enthält Spoiler, die den Spielspaß verderben. Wer das Spiel noch nicht gespielt hat, sollte nicht weiterlesen.

Nachdem Robert DeFord mit Negotis: Book 1 ein TADS 3- und mit The Egg and the Newbie ein Glulx-Spiel vorgelegt hat, versucht er sich nun an dem Alan-Autorensystem und zaubert eine Viertelstundengeschichte herbei, worin der nicht näher beschriebene Spieler einen alten Mann im Park trifft und von diesem in eine versiegelte Steinkammer gezaubert wird. Dort gilt es nun zu entfliehen. Er ist aber nicht allein, ein Einhorn und ein weiblicher Drache stehen ihm als gegensätzliche Konversationspartner zur Seite und machen die Flucht mit ihren deutlichen Hinweisen zum Kinderspiel. Wie in den beiden anderen Spielen dreht sich die Lösung auch hier wieder um Barzahlungsmittel. Der Autor betreibt übrigens eine »Dragonfarm« bei Seattle in Washington, so dass die in der Story verwendeten Figuren auch  betrachtet werden können.

Fazit: Kurzes und weitgehend motivationsloses Fantasy-Rätsel mit Einhorn und weiblichem Drachen, die dem Spieler dialogreich zur Flucht verhelfen. Allerdings sind die Möglichkeiten beachtlich, so dass diese Alan-Fingerübung einige süße (und auch blutige) Stellen abseits der Lösungssuche enthält.

Zuletzt geändert am 10.10.2012 21:01 Uhr.

The Sealed Room
Cover-Artwork
The Sealed Room
Alan 3