en The Binary (09/2011)

Multiple Choice-Textadventure ★★★★★★☆☆☆☆   [?]
von Simon Mark
Publisher:keine

Der Spieler wird in einen Krimi hineingeworfen, der an einer Straßenkreuzung mit einem Hotel spielt. Der Spieler wird aus der Amnäsie in einen Krimi hineingeworfen, der an einer Straßenkreuzung mit einem Hotel spielt. Das unter dem Pseudonym »Bloomengine« veröffentlichte Spiel erreichte auf der IF-Comp 2011 den 11. von 38 Plätzen.

Review von proc 06.10.2011

Plattform:Online
Downloadlink:
Weblinks:

» Genres » Krimi » detektivisch
» Internationale Wettbewerbe & Projekte » Interactive Fiction Competition » 17. IF-Comp 2011

Review von proc 06.10.2011     ausblenden

Dieser Beitrag enthält Spoiler, die den Spielspaß verderben. Wer das Spiel noch nicht gespielt hat, sollte nicht weiterlesen.

Ich bespreche ungern Spiele, die nur online verfügbar sind. Gestern meldete der Server ein „temporarily unavailable“, und meiner Erfahrung nach sind solche Online-Spiele nach einiger Zeit für immer im Online-Nirvana verschwunden. Ich kam ohnehin nicht durch diesen skurrilen Krimi: Aus der Amnäsie erwacht lande ich an einer Straßenkreuzung mit einem Hotel. Zwar wirkt die CYOA-Auswahl linear, doch ändert sich im Laufe der Züge einiges. Da tauchen Leute im Hotel auf, mal komme ich an den Strand, mal nicht, ein Spielzug trottet vorbei und plötzlich geschieht ein Mord. Dann ging es bei mir nicht mehr weiter. Auch die Hints halfen nicht, das Spiel drehte sich im Kreis. Da es ermüdend sein kann, eine halbe Stunde lang die immer gleichen Texte zu lesen, gebe ich auf. Schade eigentlich, eine gewisse Stimmung kam abseits der Wiederholungen auf und ich hätte gerne gewusst, was es mit dem futuristisch anmutenden „contamination point“ auf sich hat, von dem aus ich gestartet bin.

Zuletzt geändert am 06.10.2011 15:18 Uhr.

The Binary
HTML
The Binary
HTML